Episoden

11.06.2013



On Air in dieser Episode

Zusammenfassung

Immer wieder probiere ich neue Methoden aus um zu schauen, wie nützlich sie sind. So bin ich über das Buch “Personal Kanban” von Jim Benson gestoplert und bin begeistert. Kanban nutze ich schon seit Jahren in den Projekten, aber seit Mitte Mai 2013 auch Personal Kanban und habe seit dem meine eigene Vorgegenweise völlig neu organisiert. Eine wirklich geniale Art, die tägliche Arbeit wirkungsvoll und effektiv umzusetzen.

In dieser Episode berichte ich über meine Erfahrungen mit Personal Kanban und wie ich damit meine Aufgaben effektiver und zufriedenstellender erledige.

Der Inhalt dieser Episode:

  1. Warum macht Kanban Sinn?
  2. Warum dann jetzt Personal Kanban?
  3. Wie setze ich Personal Kanban ein?
  4. Was es mit gebracht? Was hat sich verändert?
  5. Welche Tipps und Tricks gibt es?

Themen:  Kanban, Personal Kanban, Meine Probleme im Alltag, Aufbau eines Kanban-Boards, Einsatz des WIP Limits, Zufriedenheit, Konzentration auf’s Wesentliche, Priorisierung von Aufgaben, Einsatz von mehren Boards, Einsatz von Farben, Einsatz von Trello

Hinweise zu anderen Episode:

Weitere Hinweise auf der Epsiode:

Mein neues ebook “In 30 Tagen zu besseren Spezifikationen”

Ich schreibe durch das Feedback der letzten Vorträge gerade an einem neuen Buch. In diesem Buch dokumentiere meine langjährige Vorgehensweise in Form eines Kochrezeptes, wie ich im Troubleshooting die System-Spezifikationen auf einen höheren Reifegrad hebe. Ihr könnt mich unterstützen, indem ihr mir ein Feedback gebt und euch über das Thema mit mir und den Anderen austauscht. Wenn Ihr Lust habt mich dabei zu unterstützen, meldet unter maik.pfingsten@blueshaper.de. Auch hier sind schon die ersten Hörer mit dabei dabei!

Stelle deine Fragen und teile dein Feedback

Vernetze dich mit mir

Abonniere den kostenlosen Podcast und erhalten zukünftig alle neuen Episoden direkt auf Dein Smartphone: