ZA055: Der Systemarchitekt – Das unbekannt Wesen?

09.07.2013



On Air in dieser Episode

Zusammenfassung

Ich habe im Troubleshooting sehr viele Systeme-Architekturen dokumentiert und mich gefragt, warum hier kein System-Architekt vorhanden war. Angestoßen durch eine hochspannende und gefühlt viel zu kurzen Diskussion, strukturiere ich meine Gedanken und die Ergebnisse aus der Barcamp-Session. Ich erzähle über meine Sicht und meine Erfahrungen und bringe alles zusammen, um damit eine Basis für eine weiterführende Diskussion zu legen.

Der Inhalt dieser Episode:

  1. Warum macht der System-Architekt überhaupt Sinn? Macht er überhaupt Sinn?
  2. Wie arbeitet ein Systemarchitekt?
  3. Was können daraus mitnehmen? Warum brauchen wir System-Architekten?

Themen:  Session beim Barcamp, Software-Anforderungsanalysen, Definition der System-Architektur und der Systemabgrenzung, Entwurf der Wirkketten im System, Definition der Systemkomponenten und der Schnittstellen, Design Patterns und Standard-Komponenten, Systemdekomposition und Allocation, Flugebene, Methoden, Teams

Hinweise zu anderen Episode:

Mich live als Speaker treffen

Mein neues ebook “In 30 Tagen zu besseren Spezifikationen”

Ich schreibe durch das Feedback der letzten Vorträge gerade an einem neuen Buch. In diesem Buch dokumentiere meine langjährige Vorgehensweise in Form eines Kochrezeptes, wie ich im Troubleshooting die System-Spezifikationen auf einen höheren Reifegrad hebe. Ihr könnt mich unterstützen, indem ihr mir ein Feedback gebt und euch über das Thema mit mir und den Anderen austauscht. Wenn Ihr Lust habt mich dabei zu unterstützen, meldet unter maik.pfingsten@blueshaper.de. Auch hier sind schon die ersten Hörer mit dabei dabei!

Stelle deine Fragen und teile dein Feedback

Vernetze dich mit mir

Abonniere den kostenlosen Podcast und erhalten zukünftig alle neuen Episoden direkt auf Dein Smartphone:

2 Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.