ZA046: Ingenieure, Wissen und Umgang mit Veränderungen

Nach meinem Aufruf mir Buchtipps der Hörer zu schicken, erreichte mich eine Email von Kurt Klöser mit sehr spannenden Buchtipps. Da ich kein einziges Buch davon kannte, habe ich ihn angesprochen, ob ich nicht einfach in die Eifel komme und er mir über seine Buchempfehlungen erzählt. In einem sehr spannenden Gespräch haben wir uns darüber unterhalten, was die ganz großen Trends in den nächsten Jahren sind und wie Ingenieure mit Wissen und Veränderungen umgehen müssen.

Der Inhalt dieser Episode:

  1. Die Welt verändert sich – wir müssen uns darauf einstellen
  2. Wie sich Europa verändert
  3. Die acht Schlüsselkompetenzen aus Sicht der EU
  4. Zerlegung der Wertschöpfungskette
  5. Wie stellen wir uns auf Veränderungen ein?
  6. Internationale Teams und Entwicklung
  7. Veränderung der Mitarbeiter und des Arbeiten
  8. Kommunikation als Schlüsselfähigkeit von Ingenieuren
  9. Netzwerke und Wissen für Ingenieure

Themen: Platzen der Internetblase, Sabatical, Work live balance, 6. Kondratjew Zyklus, Steve Jobs‘ 2005 an der Stanford University, Das Internet und Arbeitsplätze, Globale Wertschöftungsketten, Die alte und neue Welt des Arbeiten, Internationales Arbeiten, Wissen und Kreativität

Verweis auf Podcast-Episoden

Kurt Klöser im Netz:

Verweis auf die Bücher und Empfehlungen

Verweis auf Hörbücher für Projektleiter und Systemingenieure

Verweis auf andere Quellen

Stelle deine Fragen und teile dein Feedback

Vernetze dich mit mir

Abonnieren Sie den kostenlosen Podcast und erhalten Sie zukünftig alle neuen Episoden direkt auf Ihr Smartphone:

Comments

  1. Der Termin fürs Barcamp ist in 2013, oder? Im Podcast sagst Du 2012 ;-/

    Kai

  2. K. Klöser says:

    Hallo zusammen,
    im Zusammenhang mit der erwähnten Technik des "RAP" bin ich auf den Vergleich "für Radar-unsichtbares-Flugzeug" und "neue Entwicklungsaufgabe" angesprochen worden…ob dies nicht zu weit her geholt ist ??

    Hier dazu ein aktueller Artikel, der zeigt, wie schnell Technik aus den ganz unterschiedlichen Bereichen als Rahmenbedingung in neuen Entwicklungsprojekten eingesetzt werden kann. Hersteller von "Technik-Spielzeug" müssen sich "plötzlich" mit Smartphones, Bildübertragung und Flugeigenschaften von Helicoptern beschäftigen, denn wie die "Welt" schreibt: Eine „Global Hawk“, die Hightech-Drohne der US-Luftwaffe besitzt die selbe Technik bei einem Robot-Quadrocopter für 500 Dollar…. das Spielgerät für Technikfreaks…. "
    http://www.welt.de/print/die_welt/wirtschaft/arti

    • Hallo Kurt,

      Ich finde es gerade super spannend, was sich an den Schnittstellen von bisher voneinander getrennten Bereichen entwickelt. Das Beispiel von dir ist ein deutliches Signal dafür.

      EIn Zusammengehen von bisher getrennten Bereichen beginnt sich gerade zu entwickeln. In der Studie der INCOSE, die ich in Episode #20 "Systems Engineering Vision 2020", http://zukunftsarchitekten-podcast.de/ZA020, besprochen habe, war das schon angedeutet.

      Schönen Gruß aus Köln,

      Maik

  3. Florian Meyer says:

    Hallo Maik,

    ihr beide habt ein sehr schönes Team abgegeben. Vielleicht habt ihr Lust, das mal in der Konstellation von Zeit zu Zeit zu wiederholen, ggfs. per Skype o.ä.

    Danke und mach weiter so!
    Florian

    • Hallo Florian,

      danke dir für das Feedback!

      Ja, das Gespäch mit Kurt hat sehr viel Spaß gemacht. Ich habe die Idee im Kopf, über Google Hangout eine regelmäßige Gesprächsrunde einzuladen. Die Runde kann dann sogar live mitverfolgt werden. Den Ton würde ich mitschneiden und als Episode im Podcast einbringen.

      Mir fehlt schlicht die Zeit, die Platform auszuprobieren und alles vorzubereiten. Ich habe das erste Hangout grob für den Sommer geplant.

      Wie sagt ein guter, alter Freund von mir: "Viele kleine Schritte sind kein verrat am Ziel" 😉

      Schönen Gruß aus Köln,

      Maik

Trackbacks

  1. […] Ergänzung zu meinem Vortrag “Der Ingenieur von morgen” hat Maik Pfingsten in seinem Zukunftsarchitekten Podcast mit seinem Gast über sehr interessanten Themen gesprochen, die uns Ingenieure in den nächsten […]

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen